Zurück    


PHOTOvent LH151


Bei der Anwendung von Spurensicherungsmitteln und Entwickler-Chemikalien stehen dem Kriminaltechniker in der Regel spezielle Gerätschaften, wie abgesaugte Arbeitsplätze oder persönliche Schutzausrüstung zur Verfügung. Bei der anschließenden fotografischen Dokumentation der Beweismittel fehlen oftmals geeignete Schutzeinrichtungen.

Die positive Resonanz auf den abgesaugten Fotoarbeitsplatz PHOTOvent LH151-L (Bild oben) und die Nachfrage von Laboren mit begrenzten Platzverhältnissen hat uns dazu veranlasst unter der Bezeichnung PHOTOvent LH151-S ein kleineres Modell (Bild unten) zu konzipieren.

Im Rahmen der Entwicklung wurden einige Konstruktions-Details überarbeitet, die wir ab sofort auch in das größere Modell PHOTOvent LH151-L einfließen lassen. Neben vielen bekannten Eigenschaften bietet PHOTOvent LH151 nun eine verbesserte Ergonomie und über das kleinere Modell eine preislich attraktive Alternative, die über verschiedene optionale Ausstattungsdetails exakt an Ihre Anforderungen angepasst werden kann. 

Beide Systeme bieten eine elektrisch höhenverstellbare, edelstahlverkleidete Arbeitsfläche und eine leistungsstarke Absaugung mit zweistufigem Filtersystem aus Vorfilter-Matte F5 und Feinstaubfilter-Kassette H13. Ein elektrisch höhenverstellbarer Kameraarm mit Bedieneinheit für schnelles Verfahren und Feinpositionierung mit einer Genauigkeit von ca. 0,3mm inclusive einer mitlaufenden Ablageebene für Zubehör wie Lichtquellen, Netzteile etc. verhindert Blockieren der Bewegung durch z.B. zu kurze Lichtleiter oder Leitungen und schont empfindliche Anschlussbuchsen (USB, Firewire etc.) an der Kamera.

Neu: Kabel-Ketten zur sauberen und sicheren Verlegung von Anschluss- und Verbindungsleitungen
Neu: optionale Wandbefestigung
Neu: überarbeitete Steuereinheit für Arbeitshöhe und Lüfterleistung
Neu: überarbeitete Bedieneinheit für Kamera-Höhenverstellung

Beide Modelle des PHOTOvent LH151 glänzen durch äußerst solide und hochwertige Konstruktion sowie durch sehr flexible Konfigurationsmöglichkeiten. Der Arbeitsplatz passt nahtlos zum Fingerspur-Fotografiesystem DCS3, DCS4 oder DCS5 oder zum Crime-lite Imager von Foster + Freeman, kann aber auch in Verbindung mit nahezu jedem anderen handelsüblichen Fotografiesystem zur Spuren-Dokumentation eingesetzt werden





kontakt l impressum